Wir beraten Sie gern unter: +49-3072324294
Filiale: 12524 Berlin, Chaukenstrasse 44

Nach außen aufgehende Fenster


Einbau von nach außen öffnenden Fenstern

Während Haustüren oft so eingebaut werden, dass sie nach außen öffnen, ist die Variante mit nach außen öffnenden Fenstern zumindest in Deutschland heute eher unüblich. Dieser Fenstertyp ist jedoch von historischen Gebäuden bekannt. In diesem Fall sind die Fenster meist mit einem Doppelflügel ausgestattet und enthalten durch Sprossen geteilte Glasscheiben. Doch vor allem im Norden der Republik kommt diese auch als dänischer Stil bezeichnete Verlegeart wieder in Mode. Neben der optischen Wirkung haben nach außen öffnende Fenster noch weitere Vorteile, die im Folgenden aufgeführt sind.
Vorteile auf einen Blick

Der dänische Stil heißt nicht umsonst so und wird bevorzugt in Küstenregionen eingesetzt, die mit viel Wind und Feuchtigkeit zu kämpfen haben.

Denn während nach innen öffnende Fenster vom Wind buchstäblich umhergeschoben werden können, haben nach außen öffnende Fenster den Vorteil, dass der Wind sie in den Rahmen drückt und sie dadurch extrem luftdicht sind.

Obwohl moderne Modelle über effektive Gummidichtungen verfügen, die auch starkem Wind und starkem Regen standhalten, ist die Belastung für das Material viel größer, wenn Sie es ständig festhalten müssen.

So entlasten nach außen öffnende Fenster das gesamte Fenstersystem. Darüber hinaus überzeugt der dänische Stil mit folgenden Vorteilen:

    mehr Licht
    mehr Platz im Wohnzimmer
    verlängerte Nutzungsdauer
    klassisches Aussehen

Abgesehen davon, dass der dänische Stil für viele historische Häuser geeignet ist und deshalb bei Renovierungen von der Denkmalpflege gefordert wird, profitieren auch moderne Häuser oder Neubauten von diesem Stil.

Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie sich für mehr- oder einscheibige Fenster entscheiden oder aus welchem Material sie bestehen. Nach außen öffnende Fenster sind in allen gängigen Materialien - Kunststoff, Holz oder Aluminium - erhältlich, erfüllen alle gängigen DIN-Normen und erreichen beste Werte bei Wärmedämmung, Schallschutz und Einbruchschutz.
Mehr Licht im Wohnbereich

Da nach außen öffnende Fenster schmalere Flügel und Rahmen haben, ist mehr Platz für das Glas vorhanden. Das bedeutet, dass der Wohnraum mit einer größeren Lichtzufuhr angereichert wird.

Natürliches Licht wird vom Menschen immer noch als die angenehmste Beleuchtung empfunden und ist daher ein absoluter Vorteil der Fenster im dänischen Stil. Dieser Vorteil zeigt sich auch bei Terrassentüren, die nach außen öffnen.
Mehr Platz

Ein weiterer Vorteil ist die Frage des Platzes. Besonders in kleinen Räumen sind nach außen öffnende Flügel eine gute Alternative. Wo offene Flügel in den Raum ragen würden, nehmen nach außen öffnende Modelle keinen Platz mehr ein.

Dies eröffnet neue Gestaltungsmöglichkeiten, da die Innenfensterbank nun mit Blumen, Dekorationsobjekten oder anderen kreativen Ideen geschmückt werden kann, ohne dass die Fensterbank bei jedem Lüften gereinigt werden muss.
Ein klassischer Look

Der klassische Fassadenstil ist wieder in Mode. Neubauten im Stil von Fachwerkhäusern sind keine Seltenheit mehr.

Natürlich muss die stilvolle Fassade durch Fenster im passenden Design ergänzt werden. Nach außen öffnende Fenster unterstreichen den klassischen Look des Hauses und sind ein Blickfang.

Auch Verglasungen mit geteilten Sprossen passen perfekt in ein solches Design und vervollständigen den dänischen Stil.
Benachteiligungen

Natürlich haben nach außen öffnende Fenster auch ihre Nachteile. Zum Beispiel sind Sie in der Auswahl der Öffnungsarten eingeschränkt. Während normale moderne Fenster in der Regel mit einem Dreh-Kipp-Mechanismus ausgestattet sind, sind nach außen öffnende Fenster auf Dreh-Kipp-Öffnungen beschränkt, da ein Kipp-Mechanismus für nach außen öffnende Fenster nicht sinnvoll ist.

Da Flügelfenster aber nur bedingt zum Lüften geeignet sind und Energieverluste verursachen, ist dieser kleine Nachteil leicht zu verschmerzen.
Verlängerte Lebensdauer

Die Lebensdauer von modernen Fenstern wird durch neue Materialien, Technologien und Behandlungsformen ständig verbessert. Während Holzfenster früher jedes Frühjahr gestrichen werden mussten, halten die heutigen Produkte viele Jahre lang. Das Geheimnis der Langlebigkeit von Holzfenstern ist die Schutzbeschichtung, während Kunststoff und Aluminium generell sehr langlebige Materialien sind.

Darüber hinaus kann die Lebensdauer selbst moderner Fenster durch eindringendes Wasser erheblich verkürzt werden. Wenn Wasser von außen zwischen Rahmen und Flügel eindringt, führt dies auf Dauer unweigerlich zu Schäden und damit zu teuren Reparaturen. Bei nach außen öffnenden Fenstern wird dieses Problem durch die Vorteile dieser Bauweise entschärft.

 

Luxury Fenster